Der ultimative Guide für Digital Marketing

Share On
6 min read
Marketing
Talent Garden Digital Marketing

Vom Einzelunternehmer bis hin zum internationalen Großkonzern – Digital Marketing Experten werden gebraucht, nachgefragt und nehmen immer zentralere Positionen im Unternehmen ein. Das hat einen einfachen Grund:

22% der Weltbevölkerung sind auf Facebook. Auch YouTube, WhatsApp, WeChat und Instagram haben die Schallmauer von über einer Milliarde Nutzer durchbrochen. Pro Tag werden 5.5 Milliarden Suchanfragen auf Google getätigt und alleine am Black Friday werden online über 6 Milliarden Dollar umgesetzt. Innerhalb weniger Jahre wurde Online-Marketing somit zu einem wesentlichen Bestandteil dessen, was ein Unternehmen für seine Kunden ist.

 

Was genau ist Digital Marketing?

Allgemein betrachtet versteht man unter digitalem Marketing das Bewerben und Verkaufen von Produkten und Dienstleistungen mithilfe von Online-Marketing-Taktiken wie Social Media-Marketing, Suchmaschinenmarketing und E-Mail-Marketing.

Jeder der 3 genannten Hauptbereiche des Digital Marketing ist eine kleine Wissenschaft für sich. Wir werden später noch im Detail darauf eingehen. Wichtig ist erstmal zu verstehen, dass Online-Marketing und klassisches Marketing dasselbe Ziel verfolgen, nämlich das richtige Angebot zur richtigen Zeit und am richtigen Ort abzugeben. Digitales Marketing löst diese Aufgabenstellung besonders effektiv, denn es erreicht die idealen Kunden genau dort, wo sie bereits sind: online.

 

Die Nachfrage nach digitalen Marketern steigt

Laut McKinley Marketing Hiring Trends Report 2018 planen 69% aller befragten Unternehmen mehr Marketer einzustellen. Über 60% davon werden digitale Marketer sein, denn die gefragtesten Fachbereiche sind digitale Werbung (45%), Content-Erstellung und -Kuration (42%) sowie Content-Strategie (39%). 

Weiters übersteigt die Nachfrage nach digitalen Marketingfähigkeiten das derzeitige Angebot auf dem Arbeitsmarkt. Der Zeitpunkt wäre also günstig, um sich die gefragten Skills anzueignen. Doch was genau solltest du für den Einstieg in das digitale Marketing alles mitbringen?

 

Die 5 wichtigsten Skills & Tools im digitalen Marketing

In einem so dynamischen Umfeld wie dem Digital Marketing ist es fast unmöglich, alle Bereiche auf einem fortgeschrittenen Level zu beherrschen. Deshalb empfehlen wir dir für den Anfang, dich auf 1-2 Bereiche zu fokussieren und dich anschließend Stück für Stück weiterzubilden.

  1. Erstellung und Kuration von Content: Soziale Netzwerke sind mehr als nur Katzenvideos und Selfies. Viele User nutzen soziale Netzwerke, um eine Marke zu entdecken, sich darüber zu informieren und sich erst danach näher mit deren Produkten zu beschäftigen. Es reicht also nicht, nur auf den eigenen Facebook- und Instagram-Channels zu posten. Digital Marketer müssen stets die neuesten Content-Trends im Auge behalten und all jene, die für ihre Zielgruppe relevant sind, herausfiltern und nutzen. Hilfreiche Tools dafür gibt es wie Sand am Meer. Für den Anfang empfehlen wir die Nutzung von Google Trends, Socialbakers Inspiration und natürlich die Best Performer der Konkurrenz stets im Auge zu behalten.
  2. Social Media Ad-Strategie: Die Erstellung und Kuration von Content ist der erste Schritt aber seitdem sich die organische Reichweite auf Social Media Plattformen immer mehr der Bedeutungslosigkeit annähert, braucht es ein fundiertes Wissen in der Einbuchung und Ausspielung von Social Media Ads. Das wichtigste Tool ist hier sicherlich der Facebook Business Manager.
  3. SEO & SEM: Das beste Angebot nützt nichts, wenn es niemand findet. Suchmaschinenoptimierung ist der Schlüssel zu allen Ebenen des digitalen Marketings. Daher muss jeder, der in diesem Bereich tätig ist, zumindest ein grundlegendes Verständnis mitbringen. Du musst in der Lage sein herauszufinden, in welchen relevanten Kontexten deine Message kommuniziert werden kann, wo genau die besten Plätze dafür sind und wie du den höchsten ROI (Return on Investment) für deine Aktivitäten erzielst. Starte damit den Google Keyword-Planner kennenzulernen. Davon ausgehend empfehlen wir die Tools: Ubersuggest, SEMrush und Buzzsumo.
  4. Data & Analytics: Auch die kleinsten Unternehmen produzieren mittlerweile schon erstaunliche Datenmengen. Unabhängig davon, auf welche Aspekte des digitalen Marketings du dich fokussierst – Google Analytics wird dabei höchst wahrscheinlich eine zentrale Rolle spielen. Die Überwachung und Berichterstellung mit solchen Tools ist recht einfach. Der schwierige Teil besteht jedoch darin, diese gesammelten Informationen in Lösungsansätze umzuwandeln, die den Website-Traffic und die Conversions steigern.
  5. Technikaffinität: Wenn du die Grundlagen der Webcodierung verstehst, einen guten Überblick über die Funktionen der neuesten Gadgets und Devices mitbringst und eine klare Vorstellung davon hast, wie die grundlegenden Content-Management-Systeme (CMS) wie WordPress funktionieren, dann wirst du es in deinem Traumjob wesentlich leichter haben. Die wichtigsten Tools sind die grundlegenden Programmiersprachen wie HTML, Java, CSS oder Python, genauso wie die wichtigsten CMS-Tools wie WordPress, Joomla! oder TYPO3.

 

Do’s & Don’ts im digitalen Marketing

  • Do mobile first: Optimiere jeglichen Content für Smartphones
  • Do: Integriere Elemente der Personalisierung in die gesamte User-Journey
  • Do: So viel Content in Videoform wie nur möglich
  • Do: Konzentriere dich stets auf die Customer Experience
  • Do: Bleib immer up to date und verfolge alle aktuellen Trends

 

  • Dont: Keine unnötigen Effekte – was kompliziert ist, wird nicht genutzt
  • Dont: Social Media Postings ohne Ad-Budget haben kaum Reichweite und somit kaum einen Wert
  • Dont: Unterschätze niemals den Impact von Newslettern und generell E-Mail Marketing
  • Dont: Ignoriere nicht die Möglichkeiten von Facebook für B2B-Marketing
  • Dont: Vertraue nicht deinem Gefühl – vertraue immer den Daten

 

Diesen Experten solltest du unbedingt folgen

Neil Patel wurde von Forbes als einer der Top 10 Online-Marketer ausgezeichnet und setzt mit SEO immer wieder neue Maßstäbe. Er ist nicht nur Mitbegründer von Crazy Egg, Hello Bar und KISSmetrics, sondern hat auch Unternehmen wie Amazon, GM, HP und NBC beim Geschäftswachstum geholfen.

Ann Handley wurde von Forbes als einflussreichste Frau in den sozialen Medien und als eine der 20 besten Bloggerinnen der Welt ausgezeichnet. Sie ist Partnerin bei MarketingProfs, das Schulungsprogramme, Online-Events und kostenlose Ressourcen für digitale Marketer anbietet. Von dort aus wurde sie zur weltweit ersten Chief Content Officerin ernannt und ebnete den Weg für das, was wir heute als “Content Marketing” kennen.

Gary Vaynerchuk ist berühmt für seine inspirierenden Vorträge zu Produktivität und Marketing. Er konzentriert sich dabei auf die Zukunft des digitalen Marketing und “predigt” erstaunliche Prinzipien. Wenn du also echte Inspiration benötigst, großartiges Marketing lernen willst und das außerhalb der üblichen Komfortzone, dann folge ihm einfach auf YouTube.

Bryan Eisenberg ist ein Pionier im Online-Marketing und eine international anerkannte Autorität im digitalen Marketing. Er ist bekannt dafür, Vermarktern auf der ganzen Welt dabei zu helfen, Conversion-Rates zu erhöhen, überzeugende Inhalte zu produzieren und das Kundenerlebnis zu verbessern. Eisenberg wurde von eConsultancy-Mitgliedern als einer, der Top 10 User Experience Gurus und von LinkedIn als Retail Influencer ausgezeichnet.

Sascha Lobo ist Autor, Blogger, Microblogger und Strategieberater mit den Schwerpunkten Internet und Markenkommunikation. Gemeinsam mit den Leuten von Spreeblick hat Sascha Lobo Anfang 2007 die Blogvermarktungsagentur adnation gegründet, die unter anderem fünf der sechs meistverlinkten Blogs in deutscher Sprache vermarktet. Gemeinhin gilt er als die graue Eminenz in der deutschen Bloggerszene. 

 

An diesen 5 aktuellen Büchern führt kein Weg vorbei

  1. Digital Marketing for Dummies: Dieses Buch von Ryan Deiss und Russ Hennesberry ist eine hervorragende Referenz und erzielte auf Amazon eine Bewertung von 4.6 und ist # 53 im Web-Marketing Bereich. Es umfasst gut lesbare 300 Seiten und deckt die Bereiche Customer Journey, Marketingplanung, Zielseiten, Blogging, SEO, SEM, Social Media, Paid Display, E-Mail sowie Daten und Analysen ab.
  2. Master Content Strategie: Ein weiteres großartiges Buch von Pamela Wilson, das Content-Marketern auf allen Ebenen durch einen Lebenszyklus-Ansatz führt, um wertvolle und wirklich hilfreiche Inhalte für ihr Publikum zu erstellen. Was dich in diesem Buch erwartet, verrät der Subtitle: “How to Maximize Your Reach and Boost Your Bottom Line Every Time You Hit Publish.”
  3. Don’t Make Me Think, Revisited: A Common Sense Approach to Web Usability gilt als die User Experience Bibel für alle digitalen Marketer. Das Buch ist lediglich 191 Seiten lang, hat ein kontrastreiches Layout und ist mit klaren Überschriften und Untertiteln sehr gut zu überfliegen. Jeder Vermarkter mit einer Website muss dieses Buch regelmäßig lesen.
  4. Google AdWords for Beginners: A Do-It-Yourself Guide to PPC Advertising: Google AdWords-Experte Corey Rabazinski erklärt die Grundlagen von AdWords, wie es funktioniert, warum es funktioniert und welche bewährten Techniken zum Erfolg führen. Darüber hinaus enthält Google AdWords für Anfänger einen achtstufigen Bauplan für durchwegs positive Ergebnisse.
  5. SEO 2018: Die Nummer 1 unter allen SEO Büchern auf Amazon wird sowohl von SEO-Neulingen als auch von erfahrenen Marketern empfohlen. Der Autor Adam Clarke schlägt klare Strategien zur Optimierung von Inhalten vor, verwendet leicht skalierbare Techniken für Unternehmen jeder Größe und erklärt anspruchsvolle SEO-Themen, ohne auf den Fachjargon zurückzugreifen.

 

Praxisbezogene Ausbildungen in Wien

Die Talent Garden Innovation School Vienna ist eines der innovativsten Bildungsinstitute in Europa und bietet genau für dieses Jobprofil das 12-wöchige Bootcamp Growth and Digital Marketing.

Was wird dir hier geboten?

Von einer soliden Grundlage in der Strategie des digitalen Marketings aus geht es direkt in alle relevanten Themen wie Social Media, Content Marketing, SEO, programmatische Werbung, E-Commerce und Growth-Hacking. Du lernst von erfahrenen Experten aus der Praxis alle relevanten Inhalte und notwendigen Tools kennen. Dabei kombiniert die Ausbildung praktische Workshops, informelle Kamingespräche und Projektarbeiten, bei denen du dich in Gruppen und alleine beweisen kannst.

Was spricht noch für diese Ausbildung?

Alle Absolventen des Bootcamps erhalten automatisch Zugang zu einem garantierten, bezahlten Praktikum bei einem unserer Partnerunternehmen – den besten im österreichischen Technologie-Ökosystem, um berufsbegleitend zu lernen und ihre Ausbildung abzuschließen.

Außerdem erhalten 5 der 20 Kursteilnehmer ein Stipendium und die Ausbildungskosten werden von einem unserer Partnerunternehmen getragen. Ein tolles Gesamtpaket, das du so nur in der Talent Garden Innovation School Vienna bekommst!

 

Gibt es noch mehr zu lesen?

Logisch!