Das Erlernen der Programmier-Basics ist nicht unmöglich

Share On

Programmieren lernen? Das ist nicht nur eine Angelegenheit für Profis. Der Arbeitsmarkt sucht derzeit nach vielen digitalen Skills, u.a. auch das Schreiben von Code-Zeilen. Daher ist es immer nützlich, grundlegende Programmier-Elemente zu erlernen, auch für diejenigen, die in anderen Bereichen der digitalen Welt arbeiten. Heute wird Coding bereits oft in der Volksschule unterrichtet und es gibt viele Projekte, die Kindern das Programmieren näher bringen.

 

Programmieren lernen?

Kenntnisse im grundlegenden Programmieren sind zweifellos nützlich. Schauen wir uns an, warum:

  1. Selbstständigkeit

In Unternehmen, die im digitalen Bereich tätig sind, ist es oft wichtig, einige Korrekturen am Code einer Software oder an Webseiten vorzunehmen. Wenn professionelle Programmierer nicht verfügbar sind, ist es hilfreich, wenn jemand im Team über das Fachwissen verfügt, den Code zu korrigieren und kleine Änderungen oder Ergänzungen vorzunehmen.

  1. Führungskompetenz in der Projektentwicklung

Der Manager oder Teamleiter eines Unternehmens, der oft mit technischen Programmierern zusammenarbeitet oder eine Software oder Webpräsenz bei externen Partnern in Auftrag geben muss, erleichtert sich durch Programmier-Basiskenntnisse zweifellos die Arbeit. Vor Vertragsabschluss kann er entsprechende technische Fragen stellen und Angebote und Kostenvoranschläge besser beurteilen. Selbst der Vertriebsleiter einer Webagentur oder eines Softwarehauses sollte lernen, wie man programmiert, um sich auf den Kunden und die Entwickler in der richtigen Fachsprache einzustellen.

  1. Neue berufliche Möglichkeiten

Gute Planungskompetenz ist ein Element, das das Berufsbild bereichert sowie die Rolle innerhalb des Unternehmens festigen und neue Karrieremöglichkeiten eröffnen kann, insbesondere wenn diese neue Fähigkeit durch ein Kurszertifikat belegt wird. Die Kenntnisse einiger Programmiersprachen können einen Unternehmensleiter im administrativen Bereich in einen begehrten Projektleiter verwandeln, der die erforderlichen Managementfähigkeiten zusammen mit technischem Wissen besitzt.

 

Welche Sprachen werden für das Erlernen der Programmierung empfohlen?

Von Cobol bis zu Fortran, viele Programmiersprachen wurden in den letzten Jahrzehnten entwickelt. Diejenigen, die Computerprogrammierung erlernen wollen, sollten sich jedoch auf die heute am häufigsten verwendeten Sprachen fokussieren und auch einen Blick auf die aktuellen Stellenausschreibungen werfen.

In den letzten Jahren haben sich einige Sprachen durchgesetzt, unter denen Du auswählen kannst. Tatsächlich ähnelt das Erlernen einer Programmiersprache wie das einer neuen Fremdsprache: Anfangs hat man Schwierigkeiten, aber dann entdeckt man, dass viele Elemente auch in anderen bereits bekannten Sprachen vorhanden sind. Sprich, das Erlernen der grundlegenden Programmierelemente einer Sprache erleichtert das Erlernen von weiteren.

 

Die wichtigsten Infos über die beliebtesten Programmiersprachen auf einen Blick:

 

JAVA

Java ist eine der am verbreitetsten Programmiersprachen der Welt. Sie wurde vom die Forschungsinstitut der Universität Stanford entwickelt und wird seit 1992 eingesetzt. Java verdankt sein Glück der Tatsache, dass es bereits 1993 im Netscape-Browser implementiert wurde, da es auch in der Webprogrammierung ausgezeichnet funktioniert. Java ist immer noch die Basis der Programmiersprache von Apps im Android-Umfeld, das auf den meisten Mobiltelefonen weltweit verwendet wird. Java ist die Grundlage für die Online-Präsenz von Unternehmen wie z.B. Linkedin und Netflix und dient der Entwicklung von Software, Webseiten und Apps für Mobilgeräte. Java kann als Weiterentwicklung der C- und C++-Sprachen betrachtet werden, mit denen es viele gemeinsame Elemente hat.

 

C

Die C-Sprache wird absolut denen empfohlen, die gerade anfangen, programmieren zu lernen. Nicht so sehr wegen der Einfachheit, als vielmehr wegen der Vollständigkeit. Die 1972 geborene C-Sprache ist eine prozedurale Sprache und steht damit im Gegensatz zur Objektsprache, wie z.B. Java, zu der sie jedoch erhebliche Affinitäten hat. Es ist ein Code, der sich aus mathematischen Ausdrücken und Anwendungsanleitungen zusammensetzt und die Grundlage für Betriebssysteme, neueste Programmiersprachen, Spiele und Apps bildet. Eines der Hauptmerkmale der C-Sprache ist die Übertragbarkeit: es ist tatsächlich möglich, Code-Elemente auf die am meisten verbreitete Hardwarearchitekturen zu übertragen. Sie kennzeichnet sich durch die Existenz von Systembibliotheken, die bereits erstellte Teile von häufig verwendeten Programmen zur Verfügung stellen.

Die C-Sprache ist besonders nützlich für das Erlernen von Programmieren, da sie Dir einen lösungsorientierten Ansatz vermittelt. Dieses Wissen erleichtert es weitere Sprachen, wie z.B. C++, Java, Javascript oder PHP, zu lernen.

 

Javascript

Javascript, oft JS abgekürzt, ist eine dynamische objektbasierte Skriptsprache, die die Verwendung von bereits programmierten Prototypen unterstützt. Sie ist nicht zu verwechseln mit Java (siehe oben)! Die grundlegende Syntax ist den älteren Brüdern Java und C++ sehr ähnlich und ermöglicht es denen, die diese beiden Sprachen bereits beherrschen, auch Javascript – dank der reduzierten Anzahl an neuen Konzepten – schnell zu erlernen. Es ist auf jeden Fall eine Sprache, die in der Programmierwelt als “einfach” angesehen wird.

Javascript wird zur Programmierung von Webseiten, Software und Apps verwendet. Sie ist eine der am häufigsten verwendeten Sprachen – z.B. wurde Facebook mit Javascript entwickelt oder auch Plattformen wie PayPal verwenden die JS-Technologie. Javascript wurde entwickelt, um Webseiten dynamisch zu gestalten, und ist recht einfach, da sie keine Verwaltung von Programmierumgebungen erfordert: Man öffnet einfach einen Browser und dann die “Webkonsole” in den Menüs, um mit der Code-Entwicklung zu beginnen.

 

C++

Eine weitere mögliche Option für diejenigen, die die Grundlagen der Programmierung lernen wollen, ist C++. Es ist im Wesentlichen eine Weiterentwicklung der C-Sprache, mit der es viele Gemeinsamkeiten hat. Der Hauptunterschied zwischen den beiden Programmiersprachen besteht darin, dass C++ eine Objektsprache ist, während C eine prozedurale Sprache ist, d.h. sie besteht aus einer Folge von Anweisungen. Im Wesentlichen sind die Sprachen jedoch in Struktur und Syntax ähnlich, und das Erlernen dieser Sprachen ist aufgrund ihrer enormen Verbreitung eine gute Alternative zu neueren Sprachen.

 

Python

Experten sprechen von Python als eine Programmiersprache, die besonders leicht zu erlernen ist. Dies war in der Tat die Absicht des Entwicklers, der Python 1991 entwickelte. Tatsächlich reagiert Python auf die Bedürfnisse derjenigen, die schnell programmieren lernen wollen. Python ist auf Mac- und Linus-Betriebssystemen bereits vorhanden, während man es sich für Windows über die offizielle Webseite installieren muss.

Python ist eine sehr vielseitige Sprache, die es Dir ermöglicht, Webseiten, Software, Tools zur Datenanalyse und künstliche Intelligenz zu entwickeln. Sie ist für diejenigen geeignet, die schnell Programmieren lernen wollen und wird oft als Alternative zu Javascript gewählt. Sie ist auch in Universitäten und Schulen auf der ganzen Welt weit verbreitet. Python ist eine Sprache, die “vorerstellt” ist: während die C-Sprache beispielsweise einen Compiler (= ein Programm, das dazu dient eine andere Programmiersprache in die Programmiersprache eines bestimmten Computers zu übersetzen) benötigt, um den Code zu verarbeiten und auszuführen, ist der mit Python verarbeitete Code sofort einsatzbereit. Es ist eine kostenlose Programmiersprache und ist auch sehr beliebt für die Entwicklung von Plattformen wie Google und Youtube.

In Python entspricht jede Code-Zeile einer Anweisung, ohne Objekte zu verwenden. Die Sprache ist auch sehr gut für die Entwicklung von Webseiten, und zwar dank der vielen vorkompilierten Frameworks, die es vermeiden, den Code aller Standardteile einer Webseite schreiben zu müssen, und widmen sich stattdessen denen mit starker Individualisierung. Die Syntax der Sprache ist sauber und leicht und für viele Entwickler macht die Verwendung sogar Spaß – wie der Name, der sich auf die Komikergruppe von Monty Python bezieht.

 

PHP

Für diejenigen, die sich speziell für das Erlernen von Elementen der Webseitenprogrammierung interessieren, ist es empfehlenswert, PHP zu verwenden. Das ist die Sprache, die von mehr als 80% der weltweiten Webseiten verwendet wird. Das Erlernen der Grundlagen der Programmierung mit PHP ermöglicht es daher, sich leicht in der Webumgebung zu bewegen. Du kannst eine ganze Webseite entwickeln, schnell den Code von bereits online befindlichen Webseiten korrigieren oder implementieren, ohne auf die Verfügbarkeit eines Entwicklers zu warten. Das Erlernen der Programmier-Grundlagen mit PHP ist eine gute Wahl, da es sich um eine Open-Source-Sprache handelt, die von verbreiteten CMSs wie WordPress, Joomla und Drupal verwendet wird. PHP ist leicht zu erlernen und ermöglicht es Dir, während Du auf dem Server arbeitest, in Echtzeit benutzerseitige Ergebnisse auszuwerten.

 

Der Unterschied zwischen Low- und High-Level-Programmiersprachen

Bei der Wahl der beliebtesten Sprache zum Erlernen der Grundlagen der Programmierung, wirkt sich die Klassifizierung in Sprachen von niedrigem und hohem Niveau aus. Das ist jedoch keine wertorientierte Unterscheidung: die Low-Level-Programmiersprache stimmt tatsächlich mit der Maschinensprache überein, die von der ZVE der Computer verwendet wird. Die Low-Level-Sprache wird daher verwendet, um die Maschine buchstäblich direkt in ihrer Sprache anzuweisen. Wogegen die High-Level-Sprache auch als programmierorientierte Sprache definiert werden, also vielseitiger und leichter zu entwickeln. Diese bezieht sich auf den Prozessor durch eine zweite Software, die je nach Fall als Compiler oder Interpret bezeichnet wird.

 

Wie man Programmieren lernt

Das Web bietet Millionen Inhalten, Anleitungen, Videos und Tutorials zum Erlernen der Programmier-Grundlagen. Außerdem gibt es auch unzählige Handbücher. Die Vielfalt der Sprachen lässt es nicht zu, dass sie in einem einzigen Band zusammengefasst werden, sodass man sich zuerst entscheiden muss, welche Sprache man überhaupt lernen will. Bei der Online-Recherche stößt man auf viele hochwertige Inhalte und die meisten davon sind sogar kostenlos

Für die Liebhaber von haptischen Handbüchern, findet man in jeder Buchhandlung sowie Online eine große Auswahl an Büchern. Auch wenn die Auswahl schwer fällt, helfen Rezesionen bei der Entscheidung. Diese Materialien, egal ob online oder offline, sind jedenfalls nützlich, um Code-Zeilen zusammenzustellen und die ersten Programmierelemente zu erlernen.  

Letztendlich ist auch der Besuch eines Coding-Kurses zweifellos sehr hilfreich. Der “Frontalunterricht bietet die Möglichkeit, Lektoren zu befragen, fördert außerdem den Austausch mit Kurs-Kollegen und hilft beim Schreiben von Code-Zeilen da ein Experte immer mit Rat und Tat zur Verfügung steht. Das CodeMaster Bootcamp der Talent Garden Innovation School bietet mit einer Mischung aus grundlegender Theorie und sinnvollen Praxisprojekten die perfekte Basis, um erfolgreich in die Berufswelt des Codings zu starten. Das 12-wöchige Bootcamp ist sehr hands-on und setzt auf Vortragende aus der Praxis. Teilnehmende verbringen auch eine Woche im Talent Garden Madrid, um das internationale Talent Garden Feeling kennenzulernen. Außerdem bekommt jeder der Absolventen ein bezahltes, sechsmonatiges Praktikum!

 

Weiterlesen?
Hier erfährst du, wie man Frontend Entwickler wird.
Oder informiere dich über Javascript in unserem Leitfaden.