Wie wird man Frontend Entwickler?

Share On
Wie wird man Frontend Entwickler?

Der Hays-Fachkräfte-Index Österreich zeigt in den letzten vier Jahren einen stetigen Anstieg bei der Nachfrage nach IT-Spezialisten und im Speziellen bei Webentwicklern. Die heimischen Jobbörsen bestätigen diesen Trend. Überall werden 100+ Frontend Entwickler in ganz Österreich gesucht und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht.

Aus diesem Grund wollen wir Dir in diesem Artikel verraten, was ein Frontend Entwickler genau macht, welche Skills Du für diesen Job benötigst und mit wie viel Gehalt Du am Ende des Tages rechnen kannst.

 

Was genau ist ein Frontend Entwickler?

Der Frontend Entwickler nutzt verschiedene Programmiersprachen wie HTML, CSS und JavaScript, mit dem Ziel webbasierte Softwarelösungen zu entwerfen. Dazu zählen: Websites, Mobile Websites, aber auch Mobile Apps und Progressive Web Apps.

Während der Backend Entwickler sich auf die serverseitige Programmierung von Webseiten fokussiert, übernimmt der Frontend Entwickler die Umsetzung von Layouts und die kundenseitige Programmierung.

 

Was sind die Hauptunterschiede zwischen einem Frontend-, Backend- und Full Stack-Entwickler?

Mit der Komplexität des Webs steigt auch der Spezialisierungsgrad innerhalb der Webentwicklung. Das wirkt sich direkt auf die gesuchten Jobprofile aus. Im Groben unterscheidet man aktuell zwischen:

  • Frontend Entwickler: Das Frontend einer Website ist der sichtbare Teil, mit der ein User direkt interagiert. Die Aufgabe des Frontend Entwickler ist es also das bestehende Design in eine funktionierende Website umzuwandeln. Einige Websites werden nur mit HTML, CSS und JavaScript erstellt. Bei anderen Websites ist jedoch mehr Code hinter den Kulissen erforderlich und genau dafür braucht es einen Backend Entwickler.
  • Backend Entwickler befassen sich mit der Entwicklung eines Systems und der Aufrechterhaltung von Werbeanwendungen oder Software. Zu den Hauptfunktionen eines Backend Entwickler gehört das einwandfreie Weiterleiten von Softwareanfragen. Die gängigen Programmiersprachen des Backend Developers sind Java, C, C++ und PHP.
  • Full-Stack Entwickler arbeiten sowohl mit dem Frontend als auch mit dem Backend einer Website oder Anwendung. Sie sind mit HTML, CSS, JavaScript und einer oder mehreren Backend-Sprachen vertraut. Der Full-Stack Entwickler beherrscht somit sämtliche Programmiersprachen, die aktuell für die Softwareentwicklung relevant sind und ist am Arbeitsmarkt dementsprechend begehrt.

 

Wie viel verdient ein Frontend Entwickler?

Das, zu erwartende Gehalt ist in Österreich vom jeweiligen Bundesland und natürlich den Berufsjahren abhängig. Laut Statistik Austria 2015 liegt das durchschnittliche monatliche Bruttogehalt für einen Frontend Entwickler bei umgerechnet € 3.070. Das entspricht einem Jahreseinkommen von € 42.980. Verglichen mit anderen europäischen Ländern liegt dieser Wert im oberen Mittelfeld.

  • Italien € 25.828
  • Spanien € 26.528
  • Deutschland € 48.571
  • Irland € 52.114
  • Dänemark € 62.512

Falls Du also neu in der Branche bist, erwartet Dich laut karriere.at ein monatliches Bruttoeinstiegsgehalt von mindestens € 2.300.

 

Wie werde ich ein Frontend Entwickler?

Der erste Schritt ist das Erlernen der notwendigen Programmiersprachen HTML & CSS. Daran führt definitiv kein Weg vorbei!

W3Schools, die weltgrößte Web-Entwickler-Website bietet kostenlose Entwicklungskurse, wie HTML5, CSS und JavaScript. Codecademy ist eine weitere großartige Website, die kostenlose Frontend-Entwicklungskurse anbietet. Nachdem Du die ersten Kurse abgeschlossen hast, erstelle einige statische Webseiten und wende das Gelernte immer wieder an.

Wir empfehlen außerdem einige kleine UI-Elemente zu entwickeln, um Ihre neu erlernten HTML- und CSS-Kenntnisse zu üben. Codepen.io ist dafür ein großartiger Spielplatz. Durchsuche die Projekte anderer Personen und tausche Dich mit der dortigen Community aus.

Wenn Du danach glaubst ein fertiger Frontend Entwickler zu sein, dann müssen wir Dich an dieser Stelle leider enttäuschen, denn dazu gehört noch viel mehr.

1. Lesen, lesen und noch mehr lesen

Glaube es oder nicht, aber deine Lesefähigkeiten beeinflussen maßgeblich Ihren Weg zu einem hervorragenden Frontend-Entwickler. Gerade am Anfang ist es wichtig, einen schnellen Überblick über das effiziente Erlernen der notwendigen Programmiersprachen und der wichtigsten Tools zu bekommen. Das hier sind unsere Top 5 Buchtipps:

Front-End Web Development: The Big Nerd Ranch Guide: Dieses Basiswerk deckt alle Grundlagen der modernen HTML / CSS-Entwicklung ab und gibt eine tolle Anleitung wie Du deine Websites strukturieren und gestalten können. Kurzum: Der ideale Einstieg für Neulinge und eine Quelle der Inspiration für erfahrene Frontend Entwickler.

HTML & CSS: Mache es dir gemütlich und genieße 512 Seiten feinste Programmiersprache. Dieses Buch ist besonders für Anfänger geeignet und beschreibt auf einfache Art und Wiese wie Du mit Code deine eigenen Websites gestalten kannst. Am Ende jedes Kapitels wirst Du mit einer Vielzahl an praktischen Beispielen belohnt. Für dieses Buch benötigst Du keinerlei Vorkenntnisse mit Programmiersprachen.

JavaScript & jQuery: Nach HTML & CSS bist Du bereit für das nächste Werk von Jon Duckett. In diesem Buch behandelt der Autor alle Grundlagen von JavaScript und das Schreiben von Skripts für das Web. Es ist eines der besten Intros für aufstrebende Webentwickler. Die angeführten Beispiele beziehen sich speziell auf praktische Situationen, mit denen Du beim Erstellen von Websites konfrontiert wirst. Da die meisten Webentwickler Bibliotheken verwenden, wird auch die Arbeit mit jQuery thematisiert.

JavaScript: The Good Parts: JavaScript ist die größte Skriptsprache für das Web. Viele moderne Bibliotheken basieren auf JS, darunter Ember, Angular und Node.

Wenn Du dich also tiefergehend mit JavaScript beschäftigen willst, benötigst Du ein Buch, das dir die notwendigen Codierstandards näherbringt:
JavaScript: The Good Parts ist eines der besten Bücher zum Studium von Entwurfsmustern und Best Practices. Es lehrt Dich deinen Code richtig zu strukturieren, damit er lesbar und „schlank“ bleibt.

Front-End Tooling with Gulp, Bower, and Yeoman: Vorbei sind die Zeiten, als einfaches HTML & CSS dir alle Website-Türen geöffnet haben. Die moderne Frontend-Landschaft basiert auf Tools wie Node, Sass, Gulp und vielen weiteren. Dieses Buch behandelt alle angeführten Tools und gibt einen sanften Einstieg in deren Anwendungsmöglichkeiten. Du solltest jedoch bereits Vorkenntnisse in JavaScript besitzen, bevor Du mit Tools, wie Gulp oder Bower fortfährst.

Wichtig ist, dass Du stets neugierig bleibst und dein Wissen laufend aktualisierst. In einer schnelllebigen Welt wie der Webentwicklung reichen Bücher alleine dafür nicht aus. Foren und Blogs, wie Web Designer Depot, Smashing Magazine, Creative Market, PopArt Blog sind essenziell für deine Entwicklung zum Frontend Entwickler.

2. Nutze die besten Werkzeuge für Frontend Entwickler

Um Dir einen schnellen Start in die Materie zu ermöglichen, konzentrieren wir uns ausschließlich auf Plattformen und Frontend-Tools, die in den modernen Workflow passen. Als Ergebnis kannst Du die grundlegende Codiersyntax für Zwischenstufen erlernen und gleichzeitig mit jenen Tools arbeiten, die den Workflow moderner Entwickler steuern.

Codeacademy: Diese Plattform verdient es ein zweites Mal in diesem Artikel erwähnt zu werden. Warum? Wenn Du nur ein paar Minuten damit verbringst, nach einschlägigen Kursangeboten zu googeln, dann ist die Codecademy zweifellos einer, der ersten Hits. Diese Code-Lernplattform ist eine Institution und hat in den letzten sieben Jahre mehr als 100 Millionen Menschen auf Ihren Weg zum Frontend Entwickler unterstützt.

Learn CSS Layout: Das Layout ist die Leinwand, auf der Du eine Website strukturierst. Dieser Blogtext zum Beispiel wird innerhalb einer Zeile positioniert, die Teil eines größeren Containers ist und das gilt für alle Webseitenentwürfe. Mit Learn CSS Layout kannst Du ein grundlegendes Verständnis dafür gewinnen, wie Container und Zeilen funktionieren und wie Du Inhalte an der gewünschten Stelle positionieren kannst.

Bootstrap: Wenn Du erst einmal verstanden hast, wie Layouts funktionieren, solltest Du konkrete Experimente durchführen. Dafür musst Du ein oder zwei Frameworks kennenlernen. Ein Framework ist eine einfache Möglichkeit, um mit jeder Art von Webentwicklung zu beginnen. Bootstrap ist eines der beliebtesten Frontend-Frameworks der Welt und wird daher im gesamten Web verstärkt genutzt.

Front-End Checklist: In der Webentwicklung musst Du abseits von der verwendeten Technologie bestimmte Regeln und Bestimmungen befolgen. Front-End Checklist testet Ihre Website auf bewährte Vorgehensweisen für die Frontend Entwicklung. Dazu gehört auch die Überprüfung, ob Du deine Bilder optimiert hast oder, ob Du die besten SEO-Praktiken anwendest.

Vue.js: Vue.js hat die Front-End-Community im Sturm erobert. Dieses progressive Framework hilft Entwicklern erstaunliche Benutzeroberflächen mit HTML und JavaScript zu erstellen. Der Rahmen wird vollständig von der Community unterstützt – sowohl auf finanzieller als auch auf der Entwicklungsseite. Dies ist das perfekte Beispiel dafür wie Open Source entstehen und großartige Dinge verwirklichen kann.

Diese Liste ist jedoch nur der Anfang. Front-End Fundamentals, GitHub, Stack Overflow, usw. sind weitere Beispiele für Plattformen, die in der Webentwicklung eine breite Anwendung finden.

3. Folge den richtigen Experten

Im Web haben viele Leute etwas zu sagen, aber nicht alle davon bringen Dich auf deinen Weg zum Frontend Entwickler auch tatsächlich weiter. Deshalb haben wir für Dich eine kleine Vorauswahl getroffen.

Mike Kus ist ein in Großbritannien ansässiger Designer, der sich auf Web / UI-Design, Grafikdesign, Branding, Illustration und Fotografie spezialisiert hat. Seine Arbeit wird regelmäßig in designbezogenen Medien veröffentlicht und er hält Vorträge auf diversen Design- und Tech-Konferenzen.

Wes Bos ist ein Full Stack – Entwickler, Speaker und Lehrer aus Kanada. Er ist ein Kursgestalter, arbeitet als unabhängiger Webentwickler und ist Co-Host von Syntax – einem beliebten Webentwicklungs-Podcast. Wes hat über 500 Studenten in über 200 Klassen unterrichtet und bereits auf dutzenden Konferenzen auf der ganzen Welt gesprochen. Am besten verpasst Du keines seiner Tutorials auf YouTube, Github oder seinem Blog.

Stephen Grider war jahrelang an vorderster Front, wenn es darum ging komplexe Javascript-Frontends für amerikanische Top-Unternehmen umzusetzen. Mit der angeborenen Fähigkeit, komplexe Themen zu vereinfachen, wurde Stephen Grider schnell zu einem gefeierten Star der Frontend Entwickler – Community. Aber am besten machst Du dir selbst ein Bild von ihm und besuchst einen seiner top bewerteten Udemy Kurse 

 

Starte Deine Ausbildung in der Talent Garden Innovation School Vienna

Du willst mit deiner Karriere als Frontend Entwickler lieber heute als morgen starten? Dann haben wir genau das Richtige für Dich. Mit einer Mischung aus grundlegender Theorie und sinnvollen Praxisprojekten bietet die Coding Class der Talent Garden Innovation School Vienna die perfekte Basis, um erfolgreich in die Berufswelt zu starten. Alle weiteren Informationen zu unserem Kursangebot finden Du hier.

Wie wird man Frontend Entwickler?