7 Gründe, warum ein Tech-Startup in einem Coworking Space schneller wächst

Beklager, denne artikel er kun tilgængelig i Tysk.

Mit welchen Herausforderungen sehen sich Startups in der Gründungsphase konfrontiert?

Hinter Tech-Startups stehen oft rastlose, unternehmerisch denkende und innovationsfreudige Köpfe, die sowohl in Forschung und Entwicklung als auch ins Marketing und in Business Models viel Arbeit reinstecken. Der Aufbau eines neuen Unternehmens erfordert jedoch viel Mühe, unzählige Überstunden, Ideengenerierung, Planung und oft eine große Investition an monetären Mitteln.

Die größte Hürde für Tech-Startups ist daher auch die Finanzierung: die Generierung von genügend Kapital zur Entwicklung des Produkts oder der Dienstleistung, die Miete eines Büros oder Arbeitsplatzes, Marketing und Promotion, aber auch die Sicherstellung von regelmäßigen Einkommen.

 

Weitere häufige Herausforderungen sind:

  1. Menschen mit der richtigen Erfahrung und dem gleichen Mindset zu finden, mit denen man zusammenarbeiten kann.
  2. Die Entwicklung einer geeigneten Geschäfts- und Marketingstrategie.
  3. Optimale Nutzung von Zeit und Arbeitsabläufen. Ein Tag hat nur 24 Stunden und es gibt viel Arbeit und viele Entscheidungen zu treffen.
  4. Sich von der Konkurrenz abzuheben.
  5. Die stetige Anpassung an Veränderungen auf dem Technologiemarkt.
  6. Das Fehlen von Mentoring. Vielleicht hast du zwar eine großartige Idee, aber zu wenig Erfahrung oder Wissen in diesen Bereichen. Deshalb ist es wichtig, jemanden zu haben, von dem man lernen kann und der einem dabei hilft, große Entscheidungen – vor allem in der Anfangsphase – zu treffen.

 

Warum Coworking?

Wir befinden uns im digitalen Zeitalter des “Co-“: Co-ordinating, Co-operating, Co-creating, Co-living und natürlich Co-working. Die Shared Economy revolutioniert nicht nur die Welt, in der wir traditionelle Produkte und Dienstleistungen genießen, sondern auch die Art und Weise, wie wir leben und arbeiten. Jüngere Berufstätige bevorzugen Coworking aufgrund der Atmosphäre, der Art und Weise, wie sie Menschen miteinander verbinden, der Flexibilität von Verträgen und des leichten Zugangs zu multifunktionalen Arbeitsräumen (Schreibtisch, Besprechungsräume, Küchenbereich, Café und Event Spaces). Darüber hinaus werden Menschen im digitalen “Co”-Zeitalter Menschen und Mitarbeiter brauchen, die sowohl kurzfristig als auch langfristig am Wachstum anderer Unternehmen mitwirken.

 

Welche Vorteile bringen Coworking Spaces für Tech-Startups? 

1 | Verbesserte Arbeitsumgebung

Da die Gründung eines Startups weniger ein Hobby, sondern mehr eine solide Karriere ist, ist das Arbeiten von zuhause aus  weder das ideale Büro noch dazu geeignet, potenzielle KundInnen zu treffen. Die Arbeit in einem Coworking Space bietet Zugang zu einem geeigneten Arbeitsplatz in einem Büro, umgeben von anderen gleichgesinnten Tech-Professionals, die sich in der gleichen Geschäftsposition wie du befinden. Du hast ausreichend Platz für dein Team und moderne Besprechungsräume, Community Areas und Wifi stehen ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung. Mit anderen Worten: UnternehmerInnen können ihre Karriere in einem geeigneten Space beginnen, der die wichtige Trennung von Berufs- und Privatleben ermöglicht. 

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die dazu führen, dass traditionelle Arbeitsumgebungen im Vergleich zur Entwicklung von modernen Arbeitsweise an Halt verlieren. Erstens können viele aufstrebende Tech-Unternehmen die Kosten für ein Büro nicht tragen, weil sie nicht genügend Ressourcen haben, um dies in teuren städtischen Bezirken zu tun. Andererseits hat ein Büro außerhalb der Stadtgrenze ebenso Nachteile, wie z.B. die verlorene Zeit fürs Pendeln.

Zweitens brauchen GründerInnen etwas Agiles und Modulares, das sowohl Arbeitsplatz als auch Ort für soziale Interaktionen ist. Ein Ort, an dem ein Ökosystem geschaffen wird, das aus Menschen besteht, die es lieben, zu entdecken, zu innovieren und sich zu vernetzen.

 

2 | Geringere Kosten

Für die meisten Startups sind Investitionen und das damit verbundene Risiko, die mit der Eröffnung eines eigenen Büros einhergehen, zu hoch und eine zu große Verpflichtung. Wählt man hingegen einen Coworking Space als Arbeitsumgebung, spart man hohe Fixkosten und verringert so das Risiko.

In der Coworking-Mitgliedschaft ist nämlich nicht nur die Miete für das Büro oder den Schreibtisch enthalten, sondern auch Strom, Internetanschluss, Reinigung, Wartung und viele weitere Services. Da wir uns auf digitale und technische Startups spezialisiert haben, verfügt Talent Garden über die neueste Technologie, Besprechungsräume, Cafeteria, Projektoren, Veranstaltungsräume, die perfekt für dein Startup geeignet sind. Und das Beste ist, dass du dich nicht um die Verwaltung dieser Dienstleistungen und Infrastrukturen kümmern musst, sondern dich ausschließlich auf deine Arbeit und dein Business konzentrieren kannst.

 

3 | Community

Die Community stand im Mittelpunkt der ersten Coworking Spaces Mitte der neunziger Jahre: Die C-Base in Berlin, die als eines der ersten Modelle von Coworking Spaces gilt, entstand als Organisation mit der Idee, dass ihre (auf Computer und Technologie ausgerichtete) Gemeinschaft unter einem Dach arbeiten könnte, um Synergien zu erzeugen. Das Konzept hat sich seitdem nicht viel geändert.

Für ein Technologie-Startup ist es wichtig, sich mit Gleichgesinnten zu umgeben, um Kooperationen aufzubauen, Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig beim Wachsen zu helfen. Die Talent Garden Community besteht aus Digital- und Tech-Fachleuten, die in verschiedenen Branchen arbeiten. 

Yoga, Workshops, Open Days, Investor-Days, Community Breakfasts, Networking und Hunderte von anderen Aktivitäten am selben Ort, die dein Unternehmen fördern und dein Leben verbessern. Coworking ermöglicht es, über die Basics eines traditionellen Büros hinauszugehen. Aus geschäftlicher Sicht trägt diese Art von zusätzlichen Aktivitäten dazu bei, die Lebensqualität deiner MitarbeiterInnen und damit auch die Produktivität zu erhöhen.

 

4 | Synergien und Zusammenarbeit

Wir haben bereits erwähnt, wie wichtig es ist, sich mit Gleichgesinnten zu umgeben, um ein wertvolles Netzwerk von Kontakten zu schaffen. Einen Space täglich mit der Community zu teilen, erleichtert auch die Entstehung von Synergien und persönlichen Kontakten. Deine Tage werden wesentlich interessanter und spannender sein, als wenn du allein zu Hause bist oder von einem Café aus arbeitest!

Tatsächlich ist es sehr wahrscheinlich, dass einige deiner CoworkerInnen am Ende zu wichtigen PartnerInnen werden. Das Coworking-Umfeld erleichtert es, gemeinsame Projekte zu entwickeln oder sich gegenseitig in Projekte einzubinden. Talent Garden beherbergt eine Reihe von KMUs, Startups und FreelancerInnen, die in der Lage sind, die Expertise und Erfahrung des jeweils anderen für gegenseitig vorteilhafte Projekte zu nutzen. Die Zusammenarbeit in einem Coworking Space geht weit über einen gemeinsamen Arbeitsraum hinaus, denn es geht schlussendlich darum, Ideen in einem positiven Umfeld auszutauschen und dir so beim Wachstum deines Unternehmens zu helfen.

Natürlich hat das Internet viele Barrieren beseitigt, die einer “Online-Zusammenarbeit” mit Menschen aus der ganzen Welt im Wege stehen würden, aber wenn man das gesamte Team persönlich kennt, das am gleichen Projekt arbeitet und sich regelmäßig auch im gleichen Raum befindet, funktioniert wahrscheinlich alles reibungsloser und interaktiver.

 

5 | Flexibilität

Ein weiterer wichtiger Vorteil von Coworking Spaces ist die große Flexibilität, die sie dir bieten. Talent Garden steht den Mitgliedern je nach Membership rund um die Uhr offen, so dass du arbeiten kannst, wie und wann es dir passt. Da es sich um die Generation der “Digital Nomads” handelt, reisen UnternehmerInnen viel, um neue Ideen zu entwickeln, inspirierende Menschen zu treffen und neue innovative Talente zu entdecken. Einige Berufstätige sind ständig unterwegs und brauchen eine unkomplizierte Möglichkeit, für kurze Zeit einen Arbeitsplatz in einer anderen Stadt zu nutzen. Diese Menschen, die mit diesem rastlosen und ortsunabhängigen Mindset leben und arbeiten, können eine internationale Vision in verschiedene Startups einbringen, um neue Unternehmen zu vergrößern. Um den Ansprüchen dieser Digital Nomads gerecht zu werden, verfügt Talent Garden über ein Netzwerk von Coworking Spaces in 17 europäischen Städten, und als Mitglied hast du Zugang zu allen 21 Standorten und einer riesigen Community von innovativen UnternehmerInnen.

Unsere Coworking Spaces sind außerdem in ihrer Preisstruktur sehr flexibel, da wir verschiedene Memberships anbieten, die sich in Bezug auf Zugänglichkeit, Arbeitsräume und Flexibilität unterscheiden. Ohne komplizierte Knebelverträge, wie sie oft in traditionellen Büros zu finden sind, oder Verpflichtungen, die dich dazu zwingen, dort für ein Jahr zu bleiben, unabhängig davon, wie gut oder schlecht es deinem Unternehmen geht.

 

6 | Skalierbarkeit

Coworking ist auch sehr flexibel, wenn es darum geht, dein Unternehmen zu skalieren. Es sind Arbeitsplätze, die sich an die veränderten Bedürfnisse deines Startups anpassen.

Wenn dein Unternehmen wächst, kannst du den Raum oder die Anzahl der Tische, die du benötigst, problemlos erweitern, ohne aus dem Space ausziehen zu müssen, mit allen Unannehmlichkeiten, die dies mit sich bringt. Falls die Abläufe in deinem Unternehmen sehr variabel sind oder du für bestimmte Jahreszeiten / Saisonen zusätzliche MitarbeiterInnen benötigst, ist das ebenfalls sehr einfach: Du muss nur für den zusätzlichen Space bezahlen, den du benötigst – hier sprichst du am besten mit deinem Community Manager.

Niemand weiß, was die Zukunft für uns bereithält und so wissen auch die meisten Startups nicht, wie sich ihr Unternehmen entwickeln wird. Deshalb ist die Flexibilität, die dir das Coworking auf verschiedenen Ebenen bietet, sehr wichtig, um schrittweise und ohne Druck expandieren zu können.

 

7 | Teste den Markt

Mehr als 50% der Startups und Kleinstunternehmen scheitern in den ersten vier Jahren. Wir hoffen natürlich, dass dies bei dir nicht der Fall ist, aber es ist eine Tatsache, die man im Auge behalten sollte, wenn man sich in der Gründungsphase befindet. Die Vielseitigkeit und die Einsparungen, die Coworking Spaces ermöglichen, machen es einem Technologie-Startup leichter, den Markt mit weniger Risiko zu testen. 

Coworking hilft dir dabei, deinen professionellen Auftritt seriöser zu gestalten, denn es gibt genug Platz, an dem du deine KundInnen empfangen kannst. Durch die von dir geschaffenen Kontakte kann es für dich außerdem einfacher werden, InvestorInnen, GeschäftspartnerInnen und potentielle MentorInnen zu finden, da du ja von einer gleichgesinnten Community umgeben bist. All dies wird dir auch helfen, die Ziele deines Startups mit mehr Sicherheit zu testen. 

Basierend auf diesen Gründen ist es also kein Wunder, dass Coworking ein wachsender Trend sowohl für Tech Startups als auch für Freelancer und andere UnternehmerInnen ist!

 

Buche noch heute deine Tour und werde Teil von Talent Garden.

 

Weiterlesen?

Tilmeld dig vores nyhedsbrev

Hold dig opdateret på de seneste nyheder