Diese 10 digitalen Marketing Trends dominieren 2021

Aufgrund der Pandemie hat sich die Einzelhandelslandschaft dramatisch verändert. KundInnen haben neue Einkaufsgewohnheiten entwickelt und ihre Erwartungen an Brands erhöht. Das digitale Marketing hat aufgrund der Verlagerung hin zu einem zunehmend distanzlosen Konsum ebenso einen enormen Sprung gemacht. Damit verbunden ist der rasche Fortschritt im Bereich neuer  Technologien wie AI, AR oder VR. Bei so viel Wandel müssen sich selbst erfahrene Marketer fest im Sattel halten.

Also was wird 2021 bringen? Bleibt Content King? In welche Plattformen sollten Marken investieren und welche gehypten Technologien werden tatsächlich einschlagen? Es ist nie zu früh, sich diesen Fragen zu stellen und eine solide Basis für die Planung der digitalen Marketingaktivitäten zu schaffen. Hier sind unsere Vorhersagen für die digitalen Marketingtrends 2021.

 

10. Omnichannel Marketing 

Den Beginn unserer Top-Trends macht ein Klassiker, der aber mit jedem Jahr an Relevanz gewinnt. Noch mehr als je zuvor muss ein Unternehmen über eine Vielzahl von Kanälen hinweg Präsenz zeigen, in Interaktion treten und natürlich verbunden sein. 2021 ist die Auswahl an digitalen Kanälen enorm und die Werbemöglichkeiten so weit fortgeschritten, dass es fahrlässig wäre, auch nur eine Handvoll davon zu ignorieren – SEO, Content Marketing, Social Media Marketing, Paid-Ads, E-Mail-Marketing usw. müssen innerhalb ihrer spezifischen Möglichkeiten auf die Unternehmensziele hin optimiert werden. Nur so kann sich die Stärke des Omnichannel-Ansatzes vollends entfalten.

 

9. Influencer Marketing

Influencer Marketing ist jetzt auch keine Erfindung des letzten Jahres, aber die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache. Laut Influencer Hub planen 63% der befragten Unternehmen, ihre Ausgaben für InfluencerInnen im nächsten Jahr zu steigern. Das zunehmende Verlangen neue Micro-Communities zu erschließen und der Hype um Tik Tok tun ihr übriges. Schon einmal vom Hype House gehört? In dieser Tik Tok Influencer WG leben die reichweitenstärksten Tik Toker aus LA und Umgebung und machen das, was sie am besten können: kreative Kurzvideos für ihre fast 20 Millionen Follower.

Von links nach rechts: Alex Warren, Kouvr Annon, Ondreaz Lopez, Tony Lopez, Dixie D’Amelio, Charli D’Amelio and Addison Rae. Photo Credits: Michelle Groskopf for The New York Times

Neben den Tik Tokern konnten 2020 vor allem die Gaming InfluencerInnen deutlich an Reichweite und Popularität zulegen. Alleine deshalb sind MarketingexpertInnen überzeugt, dass 2021 noch mehr Marketingbudget in die gaming-relevanten Kanäle YouTube und Twitch fließen wird. 

 

8. AI & Chatbots

Die kontinuierliche Entwicklung der künstlichen Intelligenz hat auch die Chatbots in unser Leben gebracht. Da diese Technologie im Laufe der Zeit mehr Daten und Erkenntnisse sammelt, kann sie außerdem mehr Informationen über KundInnen erhalten und auf einen weiteren Megatrend einzahlen, auf den wir später noch zu sprechen kommen.

Die ExpertInnen von linchpinseo haben erhoben, dass von 47% der amerikanischen Unternehmen erwartet wird, dass sie Chatbots für Kundensupportdienste implementieren und darüber hinaus virtuelle Assistenten einsetzen. Vorhersagen von verbraucherorientierten Diensten legen nahe, dass Chatbots so programmiert werden, dass sie dem menschlichen Verhalten entsprechen, ähnliche Dienste anbieten und den Kundenservice verbessern. Immerhin antworten sie zu jeder Zeit und das sofort. 

 

7. Shoppable Posts

2020 zwang viele Unternehmen dazu, ihren Vertrieb stärker online zu fokussieren und noch mehr digitale Lösungen anzubieten. Indirekt könnte dies auch die Entwicklung neuer Social-Media-Formate beschleunigt haben, die im Jahr 2020 ihren Höhepunkt fanden.

Da wäre zum Beispiel Facebook Live Shopping. Die Kombination von Live-Videos mit einkaufbaren Funktionen bietet Marken eine weitere aufregende Gelegenheit, ihre Produkte zu präsentieren und sofort zu verkaufen. Auch Instagram hat diesen Weg eingeschlagen. Shoppable Posts wurden im Algorithmus und in ihren Möglichkeiten deutlich gepusht.

Source: Shopify / Instagram

 

2021 werden Social Media und E-Commerce noch enger zusammenwachsen und so die Shopping Erfahrung von der Inspiration, über die Produktrecherche bis hin zum Kaufabschluss so einfach und seamingless wie möglich gestalten. Shoppable Posts sind nicht der neueste Stern am Social Media Himmel, aber sie haben im digitalen Marketing 2021 definitiv das Potential, noch heller zu leuchten.

 

6. Google Local SEO

Für kleine Unternehmen gibt es kaum etwas wichtigeres als sicherzustellen, dass ihre lokalen Einträge auf verschiedenen Suchplattformen aktuell sind. Das liegt in erster Linie daran, dass für lokale B2C-Unternehmen (z.B. Zahnarztpraxis oder Autohaus) der Google My Business-Eintrag wertvolle Informationen zu ihren Arbeitszeiten (von denen viele aufgrund von COVID-19 in ständigem Wandel sind), Dienstleistungen und geografische Lage liefert. Diese Schlüsselinformationen sind nachweisliche Umsatztreiber.

Ein kleiner Tipp: Lokale Einträge sollten immer über einen geografisch definierten Servicebereich verfügen. Diese Einstellung fördert die Anzeigenhäufigkeit bei Suchanfragen zu Unternehmen in meiner Nähe. Es mag kontraintuitiv erscheinen, den Radius des Unternehmens zu begrenzen, dennoch führt es zu mehr Ausspielungen. Denn viele Suchmaschinen (insbesondere Google) priorisieren den räumlichen Geschäftsbereich im Rahmen ihres Suchalgorithmus. Also bleibt sichtbar!

 

5. Customer Personalization

Eine kürzlich durchgeführte Studie ergab, dass 72% der KonsumentInnen sich trotz weit verbreiteter Bedenken hinsichtlich der Privatsphäre von einem E-Shop ein personalisiertes Einkaufserlebnis erwarten. Digitale Marketer müssen also dringend daran arbeiten, die Kundenkommunikation und -erfahrungen an deren Vorlieben, Interessen und Verhaltensweisen anzupassen. AI und maschinelles Learning bieten hier schon automatisierte Möglichkeiten, die es zu nutzen gilt. In diesem Kontext sind es Unternehmen wie Persado, die mit ihren automatisierten Lösungen dabei helfen, Website-Texte zu optimieren und an den jeweiligen User anzupassen. 

Source: Persado

 

Mit einem robusten Wörterbuch, das Sprachnuancen und emotionale Gefühle enthält, liefert die Software die besten Nachrichten basierend auf der bereitgestellten Markenstimme. 

 

4. Google Automated Bidding System

Googles automatisierte Bieten hat sich seit seinem Debüt 2016 deutlich weiterentwickelt. Für 2021 ist es nun eine echte Alternative geworden. Nicht nur, dass es Gebote in Echtzeit anpassen kann, es verbraucht im Unternehmen ebenfalls weit weniger Ressourcen. So bleibt mehr Zeit für die Optimierung anderer Aspekte der PPC-Performance, mit dem Ziel den UserInnen letztendlich ein besseres Ergebnis zu geringeren Kosten anzubieten.

 

3. Brand Purpose

Auf dem dritten Platz findet sich ein Trend, der vorrangig die Content Creation im nächsten Jahr beschäftigen wird. Sustainability, Black Lives Matter, die neue Normalität – 2020 war ein Jahr, in dem Unternehmen mehr denn je Haltung zeigen mussten und das wird auch in Zukunft so bleiben. Die Welt wächst zusammen, die Differenzierung über Produkte nimmt ab und so ist es letztendlich der Brand Purpose, der mehr und mehr in den Vordergrund rückt. 

Dabei müssen die Kommunikation und das tatsächliche Handeln eines Unternehmens absolut im Einklang stehen, um authentisch zu wirken. Das rechnet sich besonders in Krisenzeiten. So zeigt Deloittes Global Marketing Trends Studie 2021: Ein stimmiger, authentisch gelebter Purpose wirkt als starke Differenzierung gegenüber dem Wettbewerb, inspiriert Kundenloyalität und Mitarbeiterzufriedenheit, stärkt die Markenwerte und schafft die Grundlage für eine langfristige, nachhaltige Markenentwicklung.

 

2. Voice Search Marketing

In den ersten Jahren wurden Sprachgeräte hauptsächlich verwendet, um Musik zu hören, nach dem Wetter zu fragen oder eine Einkaufsliste zu erstellen. Jetzt gehen die Verbraucher noch einen Schritt weiter und Sprachgeräte (und Marketer) sind hier, um zuzuhören. Willst du einen Taylor Swift Song spielen? Alexa kann dir sagen, wie du ihr neues Album herunterladen kannst. Benötigst du Milch auf deiner Einkaufsliste? Dein Sprachgerät weiß, wo die Milch gerade im Angebot ist.

Während sich die Möglichkeiten für Sprachgeräte abzeichnen, ist es klar, dass diese Geräte eine einzigartige Gelegenheit bieten, Kampagnen unter Verwendung früherer Kaufinformationen zu formulieren. Wenn BenutzerInnen sich mit Geräten besser auskennen, ist es der nächste logische Schritt, sie für individuellere Anforderungen zu verwenden.

Obwohl viele NutzerInnen auch hier der beständigen Datensammlung skeptisch gegenüberstehen, wollen sie dennoch nicht auf die gebotene Convenience verzichten. Genau deshalb erwarten wir für 2021 den großen weltweiten Durchbruch für Voice Search Marketing.

 

1. Short-Form-Videos

Content bleibt weiterhin auf dem Thron und zeigt sich am liebsten im trendigen Short-Form-Video wie es Instagram Stories bekannt, Tik Tok berühmt und Instagram Reels nochmals weiter gedacht haben. Keine digitale Marketing-Strategie wird 2021 ohne dieses Content-Format auskommen. Im Zentrum dieses Megatrends steht natürlich Tik Tok und der Rollout seiner Ad-Formate in der zweiten Jahreshälfte 2020.

Source: Tik Tok

 

Das Entwickeln von Kurzformvideos mag täuschend einfach erscheinen, aber das Abwägen von Markenbotschaften mit dem sorglosen Ton, der mit Kurzformvideos verbunden ist, erfordert Kundenforschung, Strategie und Kreativität. Im Durchschnitt hat Gen Z eine Aufmerksamkeitsspanne von 8 Sekunden – wer in dieser Zeit Brand Purpose, Angebot und CTA unterbringen möchte, dem wünschen wir schon einmal viel Erfolg! 

 

Sum-up

In den digitalen Trends 2021 finden sich viele alte Bekannte, die aber durch den technischen Fortschritt wie auch durch die neue Normalität eine deutliche Weiterentwicklung erfahren haben und damit alle Voraussetzungen für ein spannendes und vor allem hoch digitalisiertes Jahr 2021 mitbringen. 

Falls du dich jetzt fragst, wie du selbst im Jahr 2021 in dieser Branche Fuß fassen und all diese Trends nutzen kannst, dann haben wir genau das Richtige für dich: Unser berufsbegleitendes Growth & Digital Marketing Online Program bietet dir die relevantesten Inhalte, um in kürzester Zeit die Welt des digitalen Marketings zu erobern. Innerhalb weniger Wochen decken wir das gesamte Feld aus digitalem Marketing, Wachstumsstrategie, Kommunikation, Benutzererfahrung und Codierung ab und das praxisnah und mit Live-Trainingssessions. Schau einfach rein und überzeuge dich selbst!

 

Weiterlesen?

 

Credit Featured Image by Neil Soni on Unsplash

Abonniere unseren Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden mit den aktuellsten News