Die 12 Prinzipien des Agilen Manifests

Den Kunden durch frühe und kontinuierliche Auslieferung zufrieden stellen

Wenn es zu lange dauert, das Endprodukt zu entwickeln und auszuliefern, stellt man den Kunden sicherlich nicht zufrieden. Dies ist heutzutage in der Softwareentwicklung wesentlich wichtiger als zu früheren Zeiten, denn Kunden verwenden Software für eine größere Bandbreite an Aufgaben. Außerdem sind sie daran gewöhnt, stetige Updates zu erhalten. Deshalb wollen sie nicht lange auf Ergebnisse warten, wenn sie die Entwickler um Veränderungen bitten.

 

 

Anforderungsänderungen willkommen heißen, selbst spät in der Entwicklung

Im heutigen Marktumfeld ist Veränderung eine Konstante. Vergangene Methodologien, die sich mit verändernden Anforderungen auseinandersetzten, waren rückwärtsgewandt. Vor Beginn der Entwicklung wurden detaillierte und gut geschriebene Dokumente verfasst, die jedoch “auf Lebenszeit” galten und für neue Entdeckungen wenig Aufmerksamkeit hatten. Wenn nötig unterstützen agile Prinzipien sich entwickelnde Märkte, Kundenbedürfnisse, Verdrängungswettbewerbe und Richtungsänderungen.

 

Häufige Lieferung funktionierender Software 

 

Dieses Prinzip ist wesentlich geworden durch die in der Vergangenheit umfangreichen Dokumentationsmaßnahmen, die für die Planung in der Softwareentwicklung wichtig gewesen waren. Indem man dies kohärenterweise einräumt, wird man die Planungszeit verringern und mehr Energie in die eigentlichen Projekte investieren. Am Ende wird sich das Team tatsächlich agiler bewegen wollen.

 

Fachexperten und Entwickler arbeiten täglich zusammen

 

Das Agile Manifest unterstreicht, dass Partner, Kunden und Ingenieure eng zusammenarbeiten sollen, um die Projektziele zu erreichen. Indem man sich auf Kommunikation und Zusammenarbeit konzentriert, werden die Risiken, die mit Projektentwicklung verbunden sind, reduziert. Je mehr das Management außerdem bewusst mit dem Prozess in Verbindung gebracht wird, desto einfacher wird es für sie, die Herausforderungen für die Ingenieure zu erkennen und die Auswirkungen, die Entwicklungsveränderungen haben. 

 

 

Projekte rund um motivierte Individuen errichten

 

Ein agiles Team ist eine Gruppe, die erfahren und zuverlässig genug ist, um Qualitätssoftware herzustellen. Dazu wird eine gewisse Menge an Vertrauen benötigt. Wenn man sich auf seine Ingenieure nicht verlassen kann, sollten sie nicht in das Projekt eingebunden werden. Wenn Anleitung, Umfeld und Instrumente stimmen, werden motivierte Ingenieure sich bestärkt fühlen, ein qualitativ hochwertiges Projekt auszuliefern.

 

Informationen im Gespräch von Angesicht zu Angesicht übermitteln

 

Gespräche von Angesicht zu Angesicht sind das beste Kommunikationsmittel. Man bekommt einen klaren Eindruck darüber, was das Gegenüber von einer bestimmten Aufgabe oder Eigenschaft hält. Dies bedeutet jedoch nicht, dass alle Kollegen immer bei allen Gesprächen anwesend sein müssen, sondern bezieht sich eher darauf, dass jeder Einzelne motiviert werden sollte, direkte Kommunikationskanäle zu wählen und auf Transparenz zu setzen. 

 

Funktionierende Software ist das wichtigste Maß für Fortschritt

 

Wenn man sich darauf konzentriert, den Plan genau abzuarbeiten, verfängt man sich oft in der Aktualisierung der Dokumentation – und verliert leicht das Ziel des Projekts etwas aus den Augen. Aber wenn man die Software zum Maß des Fortschritts macht, erhebt man es zum Schwerpunkt des Projekts. Nie das wirkliche Ziel verfehlen!

 

Konstantes Tempo auf unbegrenzte Zeit halten

 

Projektteams verspüren eine Art Burnout wenn sie für lange Zeit an einem Projekt arbeiten und leider ist dies ein häufiges Thema bei Softwareprojekten. Um dies zu vermeiden, empfiehlt das Agile Manifest, die Arbeit in einer Art Sprint zu erledigen, da große Arbeitspensen lästig sind und Einfluss auf die Motivation des Projekts haben können. Senior Project Mitarbeiter oder Scrum Manager sollten den Ingenieuren von Beginn an die richtige Geschwindigkeit vorgeben, um das Projekt durchführbarer zu gestalten.

 

Ständiges Augenmerk auf technische Exzellenz halten

 

Ständige Aufmerksamkeit auf technische Exzellenz und ein solider Plan fördern Agilität. Dieses Prinzip versetzt im Umfeld der Softwareentwicklung die Teams in die Lage, eine funktionierende Software und dazu auch ein Spitzenprodukt herzustellen. Deshalb werden sich so Codeveränderungen weniger negativ auf Bugs und Ausfälle auswirken. 

 

 Einfachheit – die Kunst, die Menge nicht getaner Arbeit zu maximieren – ist essentiell.

 

Diese Regel muss ein stetiges Bemühen sein. Agile Teams brauchen die Wahrnehmung, dass es immer eine Möglichkeit gibt, besser zu werden. Innovation bietet flexiblere und einfachere Methoden, Dinge zu erledigen. Forschung im Projektmanagement unterstützt Manager und Unternehmen dabei, ihre Resultate zu verbessern und dabei den Arbeitseinsatz zu verringern.

 

Teams organisieren sich selbst

 

Hiermit sind talentierte und inspirierte Teams gemeint, die viele verschiedene Fähigkeiten vereinen, Verantwortung übernehmen, sich viel mit anderen Kollegen austauschen und Ideen einbringen, die für die Erstellung von Qualitätsprodukten hilfreich sind. Diese Teams schauen regelmäßig zurück, um zu sehen, wie sie effizienter sein könnten, und organisieren sich dann selbständig entsprechend um. 

 

Teams reflektieren sich und passen Verhalten an

 

Agile Teams sind so erfolgreich, weil sie vergangene Erfolge oder Rückschläge regelmäßig reflektieren und Methoden anpassen können, um mit Niederlagen umzugehen. Dies tun zu können verlangt Kommunikation, Feedback, das Verständnis agiler Strategien und ein Umfeld, das sowohl Entwicklung als auch das Lernen aus Fehlern fördert. Kein Team wird immer nur erfolgreich sein, aber ein verantwortungsvolles, höfliches und fähiges Team kann an sich selbst arbeiten und die richtigen Schritte unternehmen, um weitere Fortschritte zu erzielen.

Abonniere unseren Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden mit den aktuellsten News