Wie erreicht man eine Work-Life Balance?

Übersetzt man den Begriff “Work-Life Balance” wörtlich, so spricht man von dem Gleichgewicht von Arbeit und Privatleben. Es ist nicht leicht, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den beiden Lebensbereichen zu finden, vor allem in der heutigen Zeit, in der sich aufgrund der Covid 19 – Pandemie unser Leben vollständig verändert hat und viele Menschen begonnen haben, ihre Arbeit von zu Hause aus zu erledigen. In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die Bedeutung einer gesunden Work-Life Balance und wie wir unsere beruflichen Anforderungen besser erfüllen können, ohne von ihnen überwältigt zu werden.

 

 Die Bedeutung von Work-Life Balance 

 

Work-Life Balance war schon immer ein sehr wichtiges Thema, aber es nimmt einen zunehmend höheren Stellenwert ein, da immer mehr Menschen im “Home Office”arbeiten. Dadurch ist die Grenze zwischen Arbeitswelt und Privatleben durchlässiger geworden und eine physische Trennung beider Bereiche voneinander fast unmöglich. Die Arbeitsaufgaben erhöhen sich zum Nachteil des persönlichen Wohlbefindens.

 

Das ist jedoch schädlich für unsere Gesundheit, besonders aus psychologischer Sicht, da eine übermäßige Anzahl an Arbeitsstunden zu Stress, Angst und sogar zu Schlafstörungen führen kann. Hinzu kommen Müdigkeit, Ablenkung und Konzentrationsschwäche, die unsere Leistungsfähigkeit bei der Arbeit mindern.

 

Es mag paradox klingen, aber eine hohe Zahl an Überstunden über einen längeren Zeitraum kann einen Rückgang der Produktivität hervorrufen. Zunehmende Erschöpfung kann dazu führen, dass wir unsere Aufgaben aufgrund von Konzentrationsmangel langsamer oder fehlerhaft erledigen und wir deshalb am Ende mehr Zeit damit verbringen, die Fehler zu korrigieren. Darüber hinaus wird das Sinken unserer Arbeitsleistung durch zusätzliche Arbeitsstunden kompensiert, was uns in einen nicht endenden Teufelskreis bringt. Aus diesem Grund ist es von so großer Bedeutung, die richtige Balance zwischen Arbeit und Freizeit zu finden.

 

 Work-Life Balance für Frauen

 

Im Jahr 2021 haben wir noch keine vollständige Gleichstellung der Geschlechter erreicht, weder bei der Beschäftigung noch bei der Entlohnung und vor allem nicht im Bereich der häuslichen Tätigkeiten, die hauptsächlich von Frauen erledigt werden. Daher ist es für Frauen noch schwerer, das richtige Gleichgewicht zwischen der Arbeit für ihr Unternehmen und den oft von ihnen organisierten privaten Aktivitäten zu finden. Und dennoch, die Zeiten haben sich geändert. Frauen und Männer haben die gleichen Arbeitszeiten und demzufolge ist es richtig, die familiären Verpflichtungen gleichermaßen aufzuteilen.

 

Der erste Schritt ist die Kommunikation mit dem Partner, wenn auf die Frauen eine höhere Arbeitsbelastung zukommt und deshalb die Arbeit im Haushalt so gleichmäßig wie möglich verteilt werden muss.

 

 Wie erreicht man eine Work-Life Balance? 

 

Die Balance, über die wir hier reden, ist natürlich subjektiv und die CMDCMDaFähigkeit, unser privates Leben und die Arbeit zu organisieren, ist ein sehr persönlicher und sich kontinuierlich entwickelnder Prozess. Er ist abhängig von unserem Alter und den zu erreichenden Zielen.

Dennoch können wir von einer positiven Work-Life Balance sprechen, wenn wir generell mit unserem Leben zufrieden sind, ohne berufliche Aufgaben vernachlässigen zu müssen.

Schauen wir uns einige Tipps zur Verbesserung unserer Work-Life Balance an.

 

Mit einem einfachen, aber effektiven Schritt können wir vermeiden, die normale Anzahl von  Arbeitsstunden zu überschreiten: das Anfertigen einer To-do-Liste, die nach Prioritäten sortiert ist. Auf diese Weise können zweitrangige Aufgaben, die wir bis zum Ende des Tages nicht geschafft haben, ohne Probleme auf den nächsten Tag verschoben werden. Außerdem sollte diese Liste ebenfalls Aktivitäten beinhalten, die unserem Wohlbefinden dienen, wie z.B. Sport zum Stressabbau, Zeit für Familie und Freunde, damit wir jeden Tag ein bisschen Zeit für uns zur Verfügung haben.

 

Da wir nun gesehen haben, wie wir mehr Freizeit für uns gewinnen können, müssen wir diese aber auch für unsere Hobbys und Leidenschaften nutzen. Es gibt jene, die gern im Park joggen, andere dagegen spielen lieber Fußball oder bevorzugen ein Buch zu lesen. Egal, was du tust: widme deine Zeit den Dingen, die dich glücklich machen.

 

Arbeitgeber spielen dabei ein wichtige Rolle. Mit einer sozialen Unternehmenspolitik können Stress und Frustration unter den Mitarbeitern reduziert werden und somit die Produktivität erheblich steigern. Zum Beispiel verweisen wir auf flexible Arbeitszeiten, was aber nicht bedeutet, mehr Stunden am Tage mit der Arbeit zu verbringen als vor dem Lockdown. Arbeiten von zu Hause aus heißt, Zeit zu sparen, die wir normalerweise für den Weg ins Büro benötigen, was in belebten Städten sogar mehr als zwei Stunden ausmachen kann. Diese kostbare Zeit sollte geschützt werden und Arbeitgeber sollten ihren Beitrag dazu leisten, diese Balance aufrecht zu erhalten.

 

Die Pandemie hat zu großen Veränderungen vor allem in der Arbeitswelt geführt, aber ein neues Gleichgewicht zu finden, ist möglich. Für viele ist es und wird es eine positive Veränderung bleiben. Allerdings müssen wir darauf achten, dass wir Zufriedenheit durch unsere Arbeit erreichen, ohne dabei Hobbys und soziale Kontakte zu vernachlässigen. Das ist das Geheimnis der Work-Life Balance.

Abonniere unseren Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden mit den aktuellsten News