5 Wege, wie Startups sich während COVID-19 gegenseitig unterstützen können

Disculpa, pero esta entrada está disponible sólo en Alemán.

Der Coronavirus hat Schockwellen durch alle Branchen geschickt, und Startups stehen vor den gleichen Herausforderungen wie Großunternehmen. Startups müssen nun ihre Fähigkeit unter Beweis stellen, mit Veränderungen umgehen und sich an unvorhersehbare Umstände anpassen zu können sowie Lösungen für Probleme zu finden, die unmöglich zu lösen scheinen. Um die Pandemie gemeinsam zu überstehen, braucht es jedoch eine zusammengeschlossene und sich gegenseitig unterstützende Community der Startups.

Auch wenn die gewohnte soziale Verbindung im Moment noch außer Reichweite zu sein scheint, gibt es immer noch viele Möglichkeiten, das Startup-Ökosystem während der COVID-Pandemie zu unterstützen – hier sind 5 Ideen.

 

1 | Community Gruppen beitreten

Die Schaffung eines Gemeinschaftsgefühls innerhalb des Startup-Ökosystems ist der Schlüssel zur gegenseitigen Unterstützung in den kommenden Monaten. Dies kann durch neue Projektideen, Beratung, Problemlösung, Brainstorming und Diskussionen mit Gleichgesinnten in großen Community Gruppen erreicht werden. Jeden Tag werden auf LinkedIn, Facebook und Slack neue Gruppen für Startups in ähnlichen Branchen eingerichtet, um Kontakte zu knüpfen, Neuigkeiten auszutauschen und sich miteinander zu beschäftigen. 

Darüber hinaus ist es für ein Startup von entscheidender Bedeutung, sich zu vernetzen und anderen zu vertrauen, da sich im Grunde alle Startups zu diesem Zeitpunkt in der gleichen Position befinden. Wenn eine Verbindung zwischen Unternehmen gestärkt wird, kann die Ideengenerierung zwischen Teams zu einem harmonischen Fluss innovativer Überlebensstrategien führen, da jedes Unternehmen das unendliche Potenzial hat, andere zu inspirieren. Ähnliche virtuelle Drehscheiben gibt es auf Slack, die von den Startups selbst oder durch Coworking Spaces geschaffen wurden, so dass Startups die Möglichkeit haben, mit vertrauten Gesichtern in Kontakt zu bleiben, die sie sonst regelmäßig im Büro sehen. 

 

2 | Aktiv miteinander in Kontakt treten

Eine der besten Möglichkeiten, gleichgesinnte Einzelunternehmer zu unterstützen, besteht darin, sich mit denen zusammenzuschließen, die hart daran arbeiten, das Beste aus einer schwierigen Situation zu machen. Es gibt eine Reihe von Startups im Ökosystem, die sich gegenseitig aktiv unterstützen. Bemühe dich darum, Startups in Community Gruppen zu finden, die sich positiv engagieren, Inhalte und Updates austauschen und lokalen Talenten helfen, im Ökosystem zu gedeihen, um so die Community zu stärken.

Da die Zeiten hart sind, kann es vorkommen, dass Mitarbeiter weniger arbeiten oder im schlimmsten Fall entlassen werden. Daher ist es wichtig, sich gegenseitig mit Inhalten, Blogs, Stellenanzeigen oder Nachrichten zu informieren, um einen konstanten Austausch aufrechtzuerhalten, damit jeder beweisen kann, dass er ein wichtiger Motor für das Unternehmen ist. Es gibt so viele einfache Möglichkeiten, sich in das Ökosystem von Startups einzubringen – sei es durch den Kauf ihrer Produkte oder Dienstleistungen, das Kommentieren ihrer Inhalte oder das Teilen von Projekten und Publikationen, an denen sie beteiligt sind. Das nützt nicht nur anderen – es nützt auch uns! Studien zeigen, dass es unserer Psyche gut tut, anderen Menschen zu helfen und dass es die Endorphin- und Widerstandskraft nach einem negativen Ereignis stärkt. Also, ein Gefallen für andere ist auch ein Gefallen für uns selbst.

 

3 | Kommunizieren, zusammenarbeiten und Ressourcen teilen 

Da wir uns für Besprechungen oder Konferenzen nicht physisch treffen können, erfordert die Aufrechterhaltung starker Beziehungen zwischen Startups mehr Aufwand und Motivation. Obwohl einige Netzwerke je nach Unternehmensgröße und -modell bereits mit Online-Tools vertraut sind, gibt es immer noch einige Einsteiger in virtuelle Kollaborationstools. Es gibt sogar einige Tools, die etablierte Netzwerke in letzter Zeit genutzt haben, um für eine nahtlose Verbindung zu sorgen. Trotz der Umstände müssen wir zum jetzigen Zeitpunkt die erfolgreiche Zusammenarbeit und offene Kommunikation zwischen unseren Mitarbeitern und der externen Community bestmöglich fortsetzen, daher wirf einen Blick auf unsere Top 10 Collaborations-Tools für produktives Arbeiten.

Einige Startups innerhalb der Branche mussten große Veränderungen vornehmen, um die Pandemie zu überleben. Dies fordert einen hohen Preis, sei es nun finanziell oder nicht. Diese Unternehmen mussten sich teilweise von ihrer Branche trennen und sich von Grund auf neu erfinden. Der beste Weg, diese Neugründungen zu unterstützen, besteht darin, zu kommunizieren, zusammenzuarbeiten und Ressourcen zu teilen, als ob man auf einem Networking Event wäre.

Sich mit Unternehmen auszutauschen, die sich aufgrund der Pandemie vor ähnlichen Herausforderungen stellen müssen, kann beim Wiederaufbau helfen – und den unterstützenden Teams unschätzbare Erfahrungen im Krisenmanagement beibringen und vermitteln, was für die Welt nach der COVID-Pandemie von entscheidender Bedeutung ist.

 

4 | Virtuelle Veranstaltungen teilen & besuchen

In Europa werden Startups gelobt, da wir neue Ideen und Innovationen unterstützen, und manche wurden sogar als die Future of Work bezeichnet. Aus diesem Grund verlassen sich so viele Startups auf Networking-Gelegenheiten, wie z.B. Meetups oder andere Tech-Events. Sie sind auf solche Treffen angewiesen, um ihre Markenbekanntheit zu steigern, Branchenkenntnisse zu erlangen und ihre Geschäftsstrategie zu verbessern. Jetzt jedoch, da physische Veranstaltungen aufgrund von Regierungsbeschränkungen abgesagt werden, kann es für Startups in diesen Branchen schwierig werden, den Übergang zu virtuellen Veranstaltungen zu schaffen. Da die Teams von zuhause aus arbeiten, greifen Startups darauf zurück, ihre Bekanntheit durch die Organisation und Teilnahme an Online-Events oder durch einen verstärkten Social Media Auftritt zu stärken. Startups sind in der Regel klein und noch dabei, organisch eine Online-Präsenz zu schaffen, so dass ihren Marketing-Bemühungen unter die Arme gegriffen werden muss. Da diese Veranstaltungen eine zentrale Rolle bei der gegenseitigen Unterstützung spielen, veranstaltet auch Talent Garden kostenlose Livestreams und Virtual Summits, bei denen Communities zusammenkommen, ihr technisches Wissen erweitern und flexible Strategien für die Zukunft ausarbeiten.

Es ist für beide Seiten von Vorteil, während dieser Zeit zusätzliche Maßnahmen zu unternehmen, um die Online-Marketingaktivitäten der jeweils anderen Seite zu fördern, da dies Startups einen Vorsprung für physische Veranstaltungen oder Meetups nach COVID verschafft. Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen für andere Unternehmen zeigt die Unterstützung innerhalb der Community von zu Hause aus. Der Besuch von Veranstaltungen, von denen du glaubst, dass sie für andere Startups im Ökosystem von Interesse sein könnten, ermöglicht es Unternehmen, während dieser Krise stabil zu bleiben und die gesteckten Ziele zumindest teilweise zu erreichen, während sie weiterhin von Zuhause aus arbeiten. Events sind die ideale Plattform, um neue Produkte oder Funktionen zu testen, Fähigkeiten auszutauschen, Marktforschung zu betreiben oder einfach kreativ zu werden.

 

5 | Ermutige Teams sich zu vernetzen

Wenn Teams von zu Hause aus arbeiten, vor allem, wenn sie nicht wissen, wie lange, kann das Leben und Arbeiten auf engem Raum oft einsam und repetitiv sein, was negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann. Um sich gegenseitig zu unterstützen, ist es für Startups, insbesondere für die Gründer, wichtig, sich bei ihrem Team und anderen Freiberuflern, die sich in einer ähnlichen Situation befinden, zu melden. Dies kann durch Online Events, Video Calls oder durch ein kurzes Telefonat geschehen. Psychische Gesundheitsmaßnahmen sind außerhalb des Arbeitsalltags ebenso wichtig wie im Arbeitsalltag und eine gesunde Kommunikation fördert Produktivität, Kreativität und Zusammenhalt.

Der Gesellschaftsgedanke innerhalb des Ökosystems reduziert auch das Gefühl von Isolation und den aktuellen Druck, denn es ist definitiv eine ereignisreiche Zeit für viele. Regelmäßige, teamübergreifende Videoanrufe ermöglichen eine positive Atmosphäre und eine stärkere Bindung sowie Zeit, Erfolge zu feiern und den Mitarbeitern etwas zu geben, auf das sich alle Teams freuen! Diese Struktur trägt dazu bei, ein starkes Gefühl der Inklusivität aufrechtzuerhalten und erinnert ständig daran, wie wichtig jeder für das Unternehmen ist.

 

Es ist wichtig, kreativ zu sein, um das Startup-Ökosystem weiterhin zu unterstützen und einen starken Gemeinschaftssinn aufrechtzuerhalten. Wir können schon ein kleines Licht am Ende des Tunnels sehen und freuen uns, unsere Community weiterhin wachsen und erfolgreich sein zu sehen. In unseren  Campussen verfolgen wir strenge Hygienemaßnahmen, um ein sicheres, sauberes und flexibles Arbeiten zu garantieren. Entdecke unseren neuen TAG Day Pass.

 

Weiterlesen?

Suscríbete a nuestra newsletter

Mantente al día de nuestras novedades